Sommerfahrt ins Ukranenland 2014

… in den frühen Morgenstunden …Ukranenland082014-7 Ukranenland082014-14

… später am Tage …

Ukranenland082014-50 Ukranenland082014-27

… Kampfspiele – zu unserem und der Zuschauer Vergnügen…Ukranenland082014-65Ukranenland082014-64  Ukranenland082014-48 Ukranenland082014-67

Das Ukranenland ist ein wunderbarer Ort, auch und vor allen Dingen durch die unermüdlichen und großartigen Mitarbeiter vor Ort als auch durch uns, die wir mehrmals im Jahreslauf das Dorf bevölkern und seinen Aufbau und Erhalt mitgestalten. Es ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, ob als Tourist oder Reenactor.

Ukranenland082014-54 Ukranenland082014-52 Ukranenland082014-51 Ukranenland082014-19 Ukranenland082014-28 Ukranenland082014-25

… in stillen Stunden der Nacht …

Ukranenland082014-4


Kategorien: Allgemein | Ein Kommentar

10 Jahre libertatis

Einst, vor langer langer Zeit trafen sich in den tiefen Tälern der Wogen des Berliner Häusermeeres sieben Freunde. Sie beschlossen, vom Tage Ihrer Zusammenkunft an, gemeinsam Schwert schwingend und Bier trinkend in der Zeit rückwärts zu fahren. Dazu benannte sich diese Freigeister-Reisegemeinschaft trefflich: Libertatis.

libertatis800600

Weitere Zeit-Wanderererinnen und Zeit-Wanderererer gesellten sich in Laufe des Weges dazu, andere gingen wieder eigene Pfade. Man vervollkommnete und spezialisierte sich, trank ein klitzekleines bißchen weniger Bier und  übte sich zum Ausgleich dafür verstärkt in den verschiedensten handwerklichen und geistigen Künsten.

Nun sind wir im Laufe der letzten 10 Jahre durch Wälder und Heidelandschaften über 1000 Jahre zurückgewandert, erklommen Klippen, durchquerten Furten, in strömendem Regen und klirrendem Frost, bei gleißender Hitze und oft in mondleuchtender Nacht – geführt von unserer Eule. Freud‘ und Leid erfuhren wir in dieser Zeit und fühlen uns miteinander tief verbunden – angezeigt vom Löffel über den gekreuzten Klingen.

Möge der bunte herzenswarme Haufen spiel- und rauflustiger Hungermäuler alle Tage seine Freundschaften pflegen und – mit so gutem Appetit – die Gaumenfreuden der Tafel genießen!

Wir bedanken uns bei allen Wegbereitern und Gefährten.

Wieland


Kategorien: Verein und Freunde | Schreib einen Kommentar

Äxte, Beile, Umtriebe

Für Grim, für Troll, für den Herren Serimund und für Hacki sind in diesem Jahr Spalt- und Behauwerkzeuge entstanden. Für Jakob, Liesa und Dagmar stehen sie noch an.
Der Prototüüüp meines Klappenmantels ist nun auch dran und FÄLLIG!

Meine Arbeiten sind auf www.freywerck.de veröffentlicht….

Vom 3.10.-6.10. sind wir wieder zum Subotnik im Ukranenland.

Ein dickes HEIL den dort ARBEITENDEN MENSCHEN und den LICHTEN Göttern!

Genießt die Früchte Eures Wirkens, seid kreativ und glücklich!
Wieland

IMG_1783

jakob


Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Sommerfest im Ukranenland 2013

Mit bombastischen Wetter und guter Stimmung verging das Sommerfest leider viel zu schnell.

Auch dieses Jahr haben Libertatis mit Freystatt, Skogenvakt und etlichen andern Gruppen gemeinsam das Dorf belebt. Wie immer eine vortreffliche Veranstaltung.

Jakob und Wieland beim planen.

Jakob und Wieland beim planen.


Kategorien: Märkte und Veranstaltungen, Verein und Freunde | Schreib einen Kommentar

So macht man ein Schwert!

Von wegen schmieden, ein Schwert wird gefräst und mit gegossenen Parier und Knauf versehen.
Doch schaut selbst: http://www.youtube.com/watch?v=ru-0GwYGUzY


Kategorien: Allgemein, Wissen & Weisheit | Schreib einen Kommentar

Sommerzeit, Marktsaison

Libertatis sind aktuell viel unterwegs und niemand kommt der Homepagepflege nach. Bitte habt Geduld, bald gibt es wieder mehr von uns zu lesen und zu sehen. Ich habe auch wieder einige Rezensionen zu Mittelalterbüchern fertig. Die kommen dann auch die Tage online.

Beste Grüße und eine schöne Ferien und Marktzeit,
euer Jorgen


Kategorien: Allgemein | Schreib einen Kommentar

Buchrezension: Technik im Mittelalter und Früher Neuzeit

_MG_7786

Man soll sich nicht von den ersten Seiten ein Buch vermiesen lassen. So erging es mir zumindest mit „Technik in Mittelalter und Früher Neuzeit“.
Der erste Eindruck des Buches war sehr angenehm; Hardcover, angenehmes Papier und sympathischer Textsatz. Nur die ersten Seiten der Einleitung und des ersten Kapitels fand ich dann ein wenig anstrengend. Trotz angenehmen und verständlichen Schreibstil und wissenschaftliche Herangehensweise hatte ich das Gefühl das der Autor zu sehr zwischen der Moderne und dem Mittelalter vergleichen würde.
Mein Fazit nach dem halben Buch war dann endgültig: es wird verglichen, aber anders als erwartet. Das Buch geht alle Zweige der Industrie vom Frühmittelalter bis hin zur Industriellen Revolution durch und beschreibt die Innovationen die in den Epochen hervor getreten sind. Und das sehr gut, verständlich und kompetent.
Jedes Kapitel betrachtet die Veränderungen der Technologie die in Europa vor sich gegangen sind. Von einer Bestandsaufnahme der Situation im Frühmittelalter hin zu der Entwicklung in der Industriellen Revolution. Dabei geht der Autor sehr gründlich vor, mit vielen Beispielen und einem Blick auf die generelle Situation in Europa. In dem Buch werden die Entwicklungen und Innovationen in Transport, Stadtentwicklung, Landwirtschaft, Industrie und Kommunikation betrachtet.
Der Hauptteil des Buches ist in drei Bereiche gegliedert:
- Technik definiert Räume und Lebensverhältnisse
- Vom Handwerk zur Manufaktur – die lange Vorgeschichte der Industrialisierung
- Umbruchzeiten – der Beitrag von Mittelalter und Früher Neuzeit zur Industrialisierung.

Ich habe nach den erwähnten Anlaufschwierigkeiten das Buch verschlungen. 184 Seiten voller Hintergrundinformation zu dem was wir modernes Leben nennen und seiner Herkunft.
Wenig neues was ich als Reenactor umsetzen kann, dafür waren die Innovationen des Frühmittelalters mir schon zu geläufig. Aber über das Werden von Europa von Landwirtschaft und Handwerk hin zur Industie und Massenproduktion habe ich einiges gelernt.

Günter Bayerl
Technik im Mittelalter und Früher Neuzeit
Theiss Verlag 2013
ISBN: 978-3-8062-2634-8


Kategorien: Wissen & Weisheit | Schreib einen Kommentar

Mit dem Bus ins Ukranenland

Ja, es ist möglich. Zumindest unter der Woche.
Unter http://www.brainpools.com/vgu_fahrplan/linien_alle.php?lid=903&ri=2 gibt es den aktuellen Fahrplan.

Jatznick Bahnhof bis Torgelow Friedhof und dann durch den Wald…


Kategorien: Ausflüge und Erkundungen | Schreib einen Kommentar

Du hast die Perlen schön! Aber wo überhaupt?

Damit beschäftigen sich die Abhandlungen  “Wie trägst DU denn deine Perlen? (Buch 2010) ” und “Wo komt denn DER mit seinen Perlen her (Buch 2012)” von Torben Barthelmie.

Die Bücher beschäftigen sich mit der Herkunft und Tragweise von Glasperlen bei den Wikingern. Sehr lesenswert und archäologisch.

http://www.derglasperlenmacher.de/downloads/index.html


Kategorien: Wissen & Weisheit | Ein Kommentar

Historische Holzbearbeitung

Nicht aus dem Mittelalter aber definitiv für Reenactor spannend. Eine Sammlung von Büchern über Holz und Holzbearbeitung und ein wenig Schmieden und Metallbearbeitung (ganz unten auf der Seite).
Mehrere hundert Bücher aus 200 Jahren. Teilweise als PDF, teilweise als HTML Datei aufgearbeitet.

http://www.evenfallstudios.com/woodworks_library/woodworks_library.html


Kategorien: Wissen & Weisheit | Schreib einen Kommentar