browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Animation rekonstruiert Leben vor 2000 Jahren

Posted by on 6. September 2012

http://www.focus.de/wissen/videos/spektakulaere-zeitreise-zu-den-kelten-animation-rekonstruiert-leben-vor-2000-jahren_vid_33156.html

Einblicke in mehr als 2000 Jahre zurückliegende keltische Kultur gibt diese 3D-Animation. Zum ersten Mal werden die komplexe Struktur der wichtigsten frühkeltischen Siedlungen erfahrbar – basierend auf archäologischem Wissen.

Es ist eine Zeiteise in vergangene Welten. Einblicke in die mehr als 2000 Jahre zurückliegende keltische Kultur gibt diese 3D-Animation, die die die Filmakademie Baden-Württemberg jetzt präsentiert hat. Zusammen mit einer Grafikfirma hat sie den Film produziert; im Rahmen der Landesaustellung „Die Welt der Kelten“ die am 14. September in Stuttgart beginnt. Diese Bilder zeigen die frühkeltische Höhensiedlung „Heuneburg“ – eine bedeutende archäologische Fundstätte im Landkreis Sigmaringen in Baden Württemberg. Siedlungs-Charakteristisch ist etwa die Stadtmauer aus Lehmziegel oder die ausgedehnte Außensiedlung sowie mächtige Großgrabhügel in der Umgebung. Den Produzenten zufolge werden mit der Animation zum ersten Mal die Größe und die komplexe Struktur der wichtigsten frühkeltischen Siedlungen Südwestdeutschlands in anschaulicher Form für ein breites Publikum erfahrbar. Die filmische Umsetzung ermögliche eine direkte Vermittlung von archäologischem Wissen – basierend auf den derzeitigen wissenschaftlichen Stand. So beinhalte die Rekonstruktion Forschungsergebnisse vom Landesamt für Denkmalpflege der letzten Jahrzehnte. Neben der Heuneburg-Animation wird in der Ausstellung zudem eine 3D-Rekonstruktion des sogenannten „ipf“ zu sehen sein. ‚Der „ipf“ ist eines Berg in der östlichen schwäbischen Alb .
Von FOCUS-Online-Autor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.